Yamaha YFL-272

Yamaha YFL-272, Querflöte

Artikelnummer: 10087106
Dieser Artikel befindet sich nicht mehr in unserem aktuellen Sortiment.
Querflöte • Stimmung: C • Ausführung Oberfläche: versilbert • Material Kopfstück: Neusilber • Form Kopfstück: gerades Kopfstück • Material Mundlochplatte: Neusilber • Form Mundlochplatte: CY • Material Korpus: Neusilber • Material Mechanik: Neusilber • Mechanik: Spitzdeckelmechanik • Klappen: Ringklappen • E-Mechanik: ja • Vorgezogenes G: ja • Fußstück: C-Fuß • optimierte Polster • Zubehör: Etui mit Überzug und Schultergurt, Wischerstab, Pflegemittel • Unter dem Motto "Die Beste Schüler-Flöte jetzt noch besser" stellt Yamaha die 200er, 300er und 400er Serie vor. Die Querflöten erscheinen nun im neuen Design mit Spitzdeckelmechanik, wie sie auch bei den Profimodellen zum Einsatz kommt. Die optimierten Polster sorgen für eine bessere Stabilität und tragen damit zur verbesserten Lebensdauer der Flöten bei. Die elegante neue Form der Klappendeckel bringt den Flöten ein angenehm komfortables und natürliches Spielgefühl. Die YFL-272 ist, wie ihr Vorgängermodell (YFL-271), mit einer E-Mechanik und vorgezogenem G ausgestattet. Sowohl Kopf-, Fuß- wie auch Mittelstück der Querflöte sind aus Neusilber gefertigt und komplett versilbert. Die leichte Ansprache der YFL-272 und der strahlende Klang machen diese Querflöte zum idealen Instrument sowohl für Einsteiger als auch für Fortgeschrittene. Im Gegensatz zur YFL-212 ist die YFL-272 mit Ringklappen ausgestattet, die für eine größere Klangfülle sorgen und sogar das Spielen von Vierteltönen ermöglichen. Das CY-Kopfstück: Das CY-Kopfstück besitzt einen polykonischen Verlauf, das Mundloch ist in spezifischer Weise unterschnitten. Dies sorgt für eine hervorragende Ansprache und eine warme, satte Klangfarbe und hilft besonders Anfängern, schnell einen schönen Klang hervorzubringen. Fortgeschrittenere Flötisten werden seine gleichmäßige und schnelle Ansprache in allen Tonlagen zu schätzen wissen. Die "E-Mechanik" Bei der E-Mechanik handelt es sich um einen zusätzlichen Hebel, durch den das hohe E (e3) exakter und leichter zu spielen ist. Es erleichtert somit die Intonation und gibt zusätzliche Spielsicherheit. Die E-Mechanik hat sich vor vielen Jahren gerade im Amateurbereich und bei den Semi-Profis bewährt und durchgesetzt. Das "vorgezogene G": Die als "vorgezogenes G" bezeichnete Position der G-Klappe gehört inzwischen zum Standard einer jeden guten Flöte. Durch diese Klappenposition passt sich das Instrument der Ergonomie der Hand an und nicht umgekehrt. Achten Sie also darauf, dass Ihre Flöte ein "vorgezogenes G" hat – Ihre Finger werden es Ihnen danken!
Yamaha