0
Unser Musikhaus Termine Service Kontakt
Effektgerät E-Gitarre Tone City Flexo Drive
Effektgerät E-Gitarre Tone City Flexo DriveEffektgerät E-Gitarre Tone City Flexo DriveEffektgerät E-Gitarre Tone City Flexo DriveEffektgerät E-Gitarre Tone City Flexo Drive

Tone City Flexo Drive

(2 Bewertungen)
  • Overdrive mit unabhängigem Booster
  • Effekt-Typ: Overdrive
  • Bauart: Analog
  • Besonderheit(en): Effektreihenfolge schaltbar
  • Mono/Stereo: Mono In, Mono Out
  • Regler: Tone, Drive, Volume, Boost
  • Modes: 5 Modes
  • Schalter: Vintage/Open/Wide, OD-Boost/Boost-OD
  • Bypass Modus: True Bypass
  • Stromversorgung: 9 VDC, Center negative
  • Stromverbrauch: k. A.
  • Batteriebetrieb: nicht möglich
  • Gehäuseformat: Medium Size
  • Abmessungen (BxHxT/cm): 12,0 x 5,5 x 6,6
  • Produktionsland: China
 mehr
 weniger

Tone City Flexo Drive · Effektgerät E-Gitarre

Tone City Pedale sind mittlerweile etabliert - gut klingende Effektpedale mit gnadenlosem Preis/Leistungsverhältnis. Die kleinen Dosen haben sich sogar auf die Pedalboards von Profigitarristen verirrt - das spricht sehr für die Qualität und den Sound dieser Effektpedale. Der Flexo Drive ist eines der aktuellen 2019er Modelle - ein vielseitiges Overdrive Pedal mit unabhängigem Booster. Es stehen 3 Grundsounds zur Verfügung: Vintage/Open/Wide - die Soundpalette reicht von leichtem Crunch, über cremigen, mittigem TS-Style bis hin zu offem, klaren Overdrive. Die Boostsektion kann unabhängig genutzt werden, ein cooles Feature ist der Order Schalter, mit dem sich die Position des Boostschaltkreises ändern läßt entweder vor oder hinter der Overdrive Sektion.
 mehr
 weniger

Bewertungen

5 Sterne
(2)
4 Sterne
(0)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(0)
1 Sterne
(0)
Durchschnittliche Kundenbewertung:
(2 Bewertungen)
5.0 von 5 Sternen
Gesamteindruck
Ausstattung
Qualität
Preis/Leistung

Viel für wenig

Guitarschool24 am 05.08.2020

Top Gerät für einen sehr kleinen Preis!

Gesamteindruck
Ausstattung
Qualität
Preis/Leistung

Wie eine gute Tomatensoße

Maedsche45 am 02.08.2020

Jedes der gefühlt hunderttausend schon vorhandenen und ständig sich vermehrenden Overdrive-, Distortion oder Fuzzpedale enthält vor allem das ultimative Soundversprechen, so zu klingen „wie“: wie ein Tubescreamer, ein aufgerissener Marshall, ein übersteuernder Tweed usw. Das kann man alles getrost vergessen, weil es „den“ Sound eines TS, eines Marschall oder Tweed genauso wenig gibt wie „das“ Rezept einer guten Tomatensoße. Gute Soßen und gute Sounds haben nämlich zwei Dinge gemeinsam: Sie sind Geschmackssache, und das perfekte Ergebnis hängt hier wie dort von den richtigen Zutaten ab und vom Können, sie perfekt zu kombinieren. Am Ende entscheidet die Intuition, und was bei der Soße die Tomaten, Öl, Zwiebeln, Koblauch, Öl, Salz, Pfeffer, Zucker und Peperoncino sind, ist beim Sound die Gitarre, der Amp und vor allem der Anschlag. Ich besitze inzwischen eine Vielzahl an Overdrive-Pedalen, und jedes davon ist gut. Die teuren sind nicht schlechter als die preiswerten, man braucht kein „Boutique“ für ein gutes Klangergebnis. Wenn ich mir zu den schon vorhandenen Pedalen ein neues zulege, dann muss es etwas haben, was die meisten anderen nicht bieten. Beim Tone City Flexodrive ist es die Kombination aus Overdrive und (unabhängigem) Boost, das findet man eher selten. Der Testbericht in G&B 7/2020 hatte mich dann vollends neugierig gemacht. Das Teil wurde schnell geliefert und kam gut verpackt an. Es macht einen wertigen und stabilen Eindruck, die Abstände der Fußschalter sind so bemessen, dass man beim Gig nicht aus Versehen den falschen drückt, auch die Potis laufen sauber. Von den drei angebotenen Sounds gefällt mir der mittlere („Open“) am besten, „Vintage“ und „Wide“ sind mir zu weich, zu ähnlich und auch deutlich leiser. Gut, dass das Pedal auch hier die verschiedenen Geschmacksrichtungen bedient. Mein Lieblings- und Referenzpedal ist ein TREX-Alberta, und da kommt der Flexotone, richtig eingestellt, ziemlich dicht dran. Ich bewege mich musikalisch zwischen Blues, Country und Rock, spiele am liebsten Teles und neuerdings die Yamaha Revstar mit P90ern (seeehr geil!) und schwöre schon seit langem auf Roland-Verstärker (Cube 60, Blues Cube), die mich jedes Mal vergessen lassen, dass es sich nicht um Röhrenamps handelt.

Dieser Artikel wurde durchschnittlich mit 5.0 von 5 Sternen bewertet. Insgesamt wurden 2 Erfahrungsberichte in schriftlicher Form abgegeben. Die Texte geben nicht die Meinung von Musik Produktiv wieder, sondern stellen subjektive Eindrücke unserer Kunden dar.
 mehr
 weniger
inkl. MwSt., versandkostenfrei
Auf die Wunschliste
Auf Lager
Sofort lieferbar.

10115303
Artikelnummer:

06/2019
Im Sortiment seit:

06970131360363
GTIN:

Druckansicht
Beratung & Support Abt. Gitarre/Bass
Axel Pralat
Abt. Gitarre/Bass
Tel.: +49 5451 909-130
e-gitarre@musik-produktiv.de

Bestell-Hotline
+49 5451 909-0
info@musik-produktiv.de

Zubehör

  • Pedaltrain Classic JR SC
    Pedaltrain Classic JR SC, Pedalboard
    € 86,-
  • Karl's Studio-Wire 6 m WK/K
    Karl's Studio-Wire 6 m WK/K, Instrumentenkabel
    € 63,-
  • Karl's Solderless-Wire Kit
    Karl's Solderless-Wire Kit, Patchkabel
    € 77,-
  • RockBoard S-Connector NK
    RockBoard S-Connector NK, Effektzubehör
    € 2,-
  • Gearhead Pedalboards Touchdown Hook Tape
    Gearhead Pedalboards Touchdown Hook Tape, Effektzubehör
    € 8,90
  • Karl's Live-Wire 3 m WK/K Silent Plug
    Karl's Live-Wire 3 m WK/K Silent Plug, Instrumentenkabel
    € 34,-

Kunden, die sich diesen Artikel angesehen haben, interessierten sich auch für ...