Meinl

Die Firma Meinl wurde 1951 von Roland Meinl in Neustadt an der Aisch gegründet. Meinl ist heute einer der weltweit führenden Hersteller von Becken und Percussioninstrumenten mit höchstem Qualitätsstandard, einer hohen Instrumentenvielfalt, innovativen Ideen und einer stetig wachsenden Anzahl von professionellen Endorsern.

Meinl ist die einzige Beckenschmiede, die weltweit für die Herstellung ihrer hochwertigen Becken vier unterschiedliche Bronzelegierungen verwendet. Das Programm bietet eine große Auswahl an unterschiedlichen Soundvariationen, wobei jede einzelne Beckenserie ihren eigenen Klangcharakter bietet. Die sehr breite Palette der Cymbals-Serien umfasst u.a.: Byzance (Brilliant, Dark, Extra Dry, Jazz, Traditional, Vintage), Candela, Classics, Classics Custom, Generation X, HCS, M-Series (Fusion, Traditional), MCS, Mb8, Mb10, Mb20 und Soundcaster (Custom, Fusion).

Meinls umfangreiches Angebot an Percussioninstrumenten wird für aktive Musiker und professionelle Spieler mit höchsten Ansprüchen entwickelt. Zu den Meinl-Percussioninstrumenten gehören unter anderem: Bongos, Cajones, Congas, Darbukas, Djemben, Timbales u.v.a.

Nur bestes Material in höchster Qualität wird verwendet, um den bestmöglichsten Sound sowie hochwertige Verarbeitung und Technik gewährleisten zu können. Meinls erfahrenes Entwicklungsteam hat einen eigenen höchst professionellen Stil mit der Meinl Professional Range erreicht. Meinl benutzt Holz aus umweltfreundlich kontrollierten Wäldern oder Plantagen. Meinls Ziel war immer und ist weiterhin, Percussioninstrumente zu präsentieren, die in Bezug auf Herstellung und Material höchste Qualität bieten. Durch höchsten Standard und ein Maximum an Spielkomfort will Meinl den bestmöglichsten Klang und eine lange Lebensdauer der Instrumente garantieren.

Zu den Künstlern, die Meinl-Instrumente spielen, gehören u.a.: Chris Adler (Lamb of God), Jason Bittner (Shadows Fall), Thomas Lang, Daniel Svensson (In Flames), Brann Dailor (Mastadon), Thomas Noonan (36 Crazyfists), Vik Jorma (The Bronx), Mike Justaine (Unearth), Jake Davidson (Aiden), Spencer Smith (Panic! at the Disco) und Christoph Schneider (Rammstein).