CITES
Was ist CITES?
CITES ist die Abkürzung für "Convention on International Trade in Endangered Species of Wild Fauna and Flora” und reglementiert seit 1973 in einem weltweiten Abkommen den Handel mit bedrohten Tier- und Pflanzenarten. Die bislang bekannteste Reglementierung im Bereich des Instrumentenbaus ist wohl das Handelsverbot mit Rio-Palisander, das seit 1992 unter strengstem Artenschutz steht. Dieses darf nur noch unter ganz bestimmten Bedingungen gehandelt und verarbeitet werden und fällt somit unter CITES Anhang I.

Nun wurde Anfang Oktober 2016 beschlossen alle weiteren Palisander/Rosewood Arten, sowie Cocobolo und einige Bubinga Arten in den CITES Anhang II aufzunehmen. Im Gegensatz zu Rio-Palisander sind diese Holzarten nicht (akut) von der Ausrottung bedroht, jedoch ist die Einstufung als Reaktion auf jahrelangen Raubbau und illegalen Handel zu verstehen und wird in der Zukunft die Gewinnung und den Handel wertvoller Holzsorten auf legaler Ebene nachvollziehbar machen. Dies bedeutet, dass der Handel und die Verarbeitung dieser Hölzer zwar weiterhin gestattet ist, jedoch einiger Regularien unterliegt, die am 02.01.2017 in Kraft treten.

Gibson True Historic 1959 Les Paul Reissue VDB Was heißt das für den Handel mit Instrumenten?
Ab dem 02.01.2017 muss der ordnungsgemäße Import des Holzes lückenlos bis zu Ihnen als Endkunden dokumentiert werden. Wir werden Ihnen daher auf jeder Rechnung die entsprechenden Daten zur Verfügung stellen. Alle Instrumente, die vor dem Jahreswechsel in die EU eingeführt wurden, werden als genehmigtes Vorerwerbsmodell bzw. Altbestand geführt. Wir arbeiten bereits seit Anfang November eng mit den zuständigen Behörden zusammen, um Ihnen ab Januar 2017 alles Nötige zur Verfügung stellen zu können. Instrumente mit einer Rechnung vor dem 02.01.2017 bedürfen keinerlei weiteren Angaben, da die Rechnung bereits als Nachweis für den Vorerwerb gilt.

Tama Starclassic Bubinga BGS148BN-SBG Was heißt das für Sie als Endkunden?
Bei einem Neuerwerb sollten Sie darauf achten, dass Ihnen ab dem 02.01.2017 auf der Rechnung folgende Daten zur Verfügung gestellt werden: Seriennummer des Instruments, Art und Ursprungsland des verwendeten Holzes, Zeitpunkt der ordnungsgemäßen Einfuhr in die EU und die entsprechende Einfuhrgenehmigungs-Nummer des Imports. Bei Musik Produktiv werden Sie diese Daten selbstverständlich automatisch mit Ihrer Rechnung erhalten. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie diese Daten für einen eventuellen privaten Verkauf nach dem 02.01.2017 aufbewahren, da Sie diese an den nächsten Besitzer weitergeben müssen!

Was heißt das für Kunden in Ländern außerhalb der EU?
Bei Lieferungen in Länder außerhalb der EU ist ein Genehmigungsverfahren nötig, das die Lieferzeiten, die Sie von Musik Produktiv gewohnt sind, mitunter deutlich verzögert und weitere Gebühren im Empfängerland mit sich bringen kann. Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Kauf dringend über die Regularien in Ihrem Land.
Naturschutz Fazit
Natur- und Klimaschutz ist eines der wichtigsten Themen unserer Zeit und geht uns alle an. Im Verhältnis zu den hinlänglich bekannten, allgegenwärtigen Umweltkatastrophen spielt der Verbrauch von Edelholz im Instrumentenbau sicherlich eine eher "unbedeutende" Rolle. Nichtsdestotrotz werden wir für die Umsetzung der CITES-Reglementierungen alles tun, um den Anforderungen, die an uns im Handel gestellt werden, gerecht zu werden. Und deshalb arbeiten wir eng mit den zuständigen Behörden zusammen, so dass Sie sich zu 100 Prozent sicher sein können, dass Instrumente, die Sie bei Musik Produktiv erwerben, allen geforderten Bestimmungen entsprechen, und stehen Ihnen gerne mit Rat und Tat zu diesem Thema zur Seite.