Bärenreiter Musiktheorie unterrichten - Musik vermitteln Erfah

Bärenreiter Musiktheorie unterrichten - Musik vermitteln Erfah, Musiktheorie

Artikelnummer: 10087077
Dieser Artikel befindet sich nicht mehr in unserem aktuellen Sortiment.
Musiktheorie • Autor: Clemens Kühn • Sprache: Deutsch • Seitenanzahl: 249 • Erscheinungsjahr: 2006 • Musiktheorie unterrichten – die unerschöpfliche Ideensammlung in Handbuchform. Dieses Buch betritt Neuland: Es ist das erste Handbuch, das alle Facetten des Musiktheorieunterrichts in einem originellen Gesamtkonzept zusammenfasst. In den letzten Jahren hat sich das Selbstverständnis von Musiktheorie als Fach, das Kunst, Wissenschaft, Praxis und Pädagogik umgreift, inhaltlich verändert. Sie öffnete sich einer historisch differenzierenden und analytisch individualisierenden Betrachtungsweise und konzipierte alle Kernbereiche neu. Clemens Kühn zeigt erstmals ganz praxisnah, wie aktuelle Themen und Gegenstände vermittelt werden können. Dabei behandelt er sowohl wichtige musiktheoretische Kernbereiche (Analyse und Harmonielehre, Formenlehre, Kontrapunkt, Allgemeine Musiklehre, Gehörbildung), als auch, an vielen Beispielen veranschaulicht, den Umgang mit Musik selbst. Der Ratgeber bietet pädagogische Prinzipien an, die nicht an das Fach Theorie oder an eine hochschulische Situation gebunden sind, sondern musikalischen Unterricht generell betreffen. Aus dem reichen Erfahrungsschatz des Hochschullehrers heraus geschrieben, dient das Handbuch Lehrern und Dozenten (und darüber hinaus auch Schülern und Studenten) als Hilfestellung, Anregung und Wegweiser – oder als Widerpart. An Rezepte oder gar Vorschriften ist jedoch nicht gedacht: Es geht Kühn um konkrete Vorschläge für einen offenen, kreativen, musiknahen und humanen Unterricht jenseits fester Schablonen und falscher Zwänge. Die über 500 Aufgaben, Tipps, Fallbeispiele und Unterrichtsmodelle bieten ein schier unerschöpfliches Ideenreservoir und unentbehrliches Material für die Gestaltung und Konzeption des Unterrichts.

Über Clemens Kühn

Lehrstuhlinhaber für Musiktheorie an der Hochschule für Musik „Carl Maria von Weber“ Dresden, veröffentlichte u. a. eine „Musiklehre“, „Gehörbildung im Selbststudium“, „Formenlehre der Musik“, „Analyse lernen“, „Kompositionsgeschichte in kommentierten Beispielen“.

Inhalt:

Vorüberlegungen Vom Gegenstand zur Methode: Das Thema umgesetzt Scheitern lassen Sinnliches Erleben Fortsetzungen erdenken Teilstücke Falsche Fährte Nur zwei Takte Mogeln Musik erklärt sich selbst Freihändig Arbeiten Elf Leitlinien: Was, Warum, Woran, Wie, Wann? Der Anfang Direkt oder auf Umwegen Richtige Dosierung Hören und Lesen Fragen treffen Wechsel der Zugangswege Wiederholen Im Unterricht besprechen Von der Musik zur Theorie Das Sokrates-Prinzip Inhalte: Satztechnik Sachkunde Historische Reichweite Unterrichtsformen: Gruppeneinteilung Arbeitsweisen Seminare Sonderformen Sprechen über Musik Technik und Ästhetik: Satztechnik und Sinn Wahrnehmung Der ganze Mensch Im Unterricht Musiktheoretische Richtungen: Strukturalismus Funktionen Schenker Modelle Systematik von Phänomenen Adorno Quellen Handwerk Komponieren Geschichtliche Differenzierung und systematische Lehre Zu zentralen Disziplinen: Elementarlehre Harmonielehre Kontrapunkt Formenlehre Gehörbildung Analyse: Grundsätze Ideen Blickrichtungen Vernachlässigte Bereiche: Stilkunde Partiturkunde Repertoire-Kenntnisse Lektüre Einrichten von Musik Zu Standardthemen: Choralsatz Generalbass Modulation Komponist / Autor: Leigh, John Musikalische Topoi: Komponist / Autor: Leigh, John Prolog Komponist / Autor: Leigh, John Kontrapunktische Analyse Komponist / Autor: Leigh, John Harmonisch-kontrapunktische Topoi Komponist / Autor: Leigh, John Formale Topoi Aus der Geschichte des musikalischen Denkens: Theorien Denkfiguren Integrative Theorie Anhang: Kommentierte Lehrbücher Register der angesprochenen Werke Sachregister
Bärenreiter