0
Unser Musikhaus Termine Service Kontakt
Mikrofon Audix SCX-one B-Stock

Audix SCX-one B-Stock

  • Instrumentenmikrofon
  • Instrumentengruppe: Schlagzeug/Percussion
  • Wandlerprinzip: Kondensator
  • Richtcharakteristik: Niere
  • Übertragungsbereich: 40 Hz - 20 kHz
  • Grenzschalldruckpegel: 130 dB
  • Lieferumfang: Mikrofon, Windschutz, Tasche
 mehr
 weniger

Audix SCX-one B-Stock · Mikrofon

Das SCX1 ist ein hochqualitatives professionelles Klein-Kondensatormikrofon im trafolosen Design, das Modell ist in verschiedenen Charakteristika erhältlich. Es verwendet die neueste SM-Technologie und wird ausschliesslich mit hochwertigen Komponenten gefertigt, über Jahre hinaus wird so eine gleichbleibend herausragende Performance für den Studio-, Live- und Broadcastbereich garantiert.

Das SCX1 ist prädestiniert für anspruchsvolle Schallwandlung mit unerreichter Abbildung von Audio-Details und zeichnet sich durch seine aussergewöhnliche Linearität, den extrem geringen Noise Floor und eine warme und im Obertonbereich sehr feinezeichnenende Übertragung aus. Der Betrieb erfolgt mit Phantomspeisung zwischen 48 und 52 Volt. Der sowohl nach unten als auch oben weite Frequenzgang und die saubere Verarbeitung auch hoher Schalldrücke prädestiniert das SCX1 für den Einsatz mit anspruchsvollen akustischen Anforderungen. Im Lieferumfang des SCX1 befindet sich eine MC-2 Mikrofonklemme und ein hochwertiges Palisander Holzcase für zwei SCX1 Mikrofone.

MP-Bewertung: Der sowohl nach unten als auch noch oben weite und vor allem geradlinige Frequenzgang sowie die saubere Verarbeitung und die Möglichkeit hohe Schalldrücke aufnehmen zu können prädestinieren das SCX1 für den Einsatz mit anspruchvollen akustischen Anforderungen. Ein absolutes Topgerät! 6 Sterne.

Bewertungslegende:
1 Stern - es sollte nachgebessert werden!
2 Sterne - befriedigendes Gesamtergebnis!
3 Sterne - Preis/Leistung stimmt!
4 Sterne - sehr zu empfehlen!
5 Sterne - besonders zu empfehlen!
6 Sterne - unschlagbares Topgerät!


Mikrofon für Overhead und/oder HiHat!
Viele Musiker glauben, dass Becken hauptsächlich hohe Frequenzen über etwa 5 kHz abgeben. Das ist jedoch ein Irrtum. Zwar ist in dem Klanggemisch im Unterschied zu anderen Musikinstrumenten kein eindeutiger tiefer Grundton herauszuhören. Dennoch wird ein sehr breitbandiges Signal erzeugt, das den weiten Frequenzbereich von 100 Hz bis 20 kHz überstreichen kann. Zur Abnahme von mehreren Becken kommen sogenannte Overhead-Mikrofone zum Einsatz. Das sind zwei Einzelmikrofone (meist Kondensatormikrofone), die in etwas größerem Abstand oberhalb der Becken positioniert und meistens Stereo abgemischt werden.
Die Becken der HiHat sind sehr obertonreich. Die erzeugten Frequenzen reichen über 20 kHz hinaus. Das Mikrofon sollte zur Abnahme einige Zentimeter über dem oberen Becken – von der Snare wegweisend – platziert werden, damit das Übersprechen gering ist. Eine seitliche Position, genau in Höhe zwischen Ober- und Unterbecken ist zu vermeiden, da dort Windgeräusche auftreten können. Bei der Mikrofonauswahl gilt Kondensatormikrofone klingen deutlich besser!

Mikrofon für Saiteninstrumente!
Die Mikrofonabnahme akustischer Gitarren und vieler andere Saiteninstrumente ist insbesondere auf lauten Bühnen recht problematisch. Die Gitarre ist im Vergleich zu anderen Instrumenten sehr leise, so dass das Mikrofonsignal im Mischpult stark ausgesteuert werden muss. Bedingt durch die hohe Verstärkung ist die Rückkopplungsgefahr und das Übersprechen anderer Schallquellen hoch. In dieser Situation kann man nur versuchen, mit möglichst kurzen Mikrofonabständen zu arbeiten. Bei einer Stativpositionierung müssen gerichtete Mikrofone verwendet werden, die allerdings keinen Nahbesprechungseffekt haben sollten, da sich mit jeder Abstandsänderung auch der Klang stark ändert.

Mit der Verbesserung von in Gitarren integrierten Tonabnehmersystemen hat sich in den letzten Jahren die Marktsituation sehr gewandelt. Zahlreiche Hersteller wie z. B. Takamine, Washburn, Lakewood oder Yamaha betätigen sich auf dem Feld der Elektroakustikgitarren in zum Teil günstigen Preislagen. Tatsächlich greifen heute sicherlich 90 Prozent aller Musiker, die eine akustische Gitarre live spielen wollen, zu einer Elektroakustik. Dennoch gibt es Situationen, in denen eine Mikrofonabnahme der akustischen Gitarre unumgänglich ist, weil nur sie ein absolut natürliches Klangbild liefern kann.

Mikrofon für Klavier/Flügel!
Kaum ein anderes Instrument bereitet im Hinblick auf eine klanglich optimale Mikrofonabnahme so viele Schwierigkeiten wie der Flügel. Zum einen besitzt dieses Instrument einen recht große Dynamikumfang, wobei je nach Spielweise ein sehr perkussives Klangverhalten mit schnellen Impulsen erreicht werden kann. Zum anderen stellt ein Flügel einen sehr großen Klangkörper dar. Das Abstrahlverhalten ist dabei stark frequenzabhängig und die Richtcharakteristik sehr unregelmäßig, so dass eine leichte Positionsänderung des Mikrofons große klangliche Unterschiede bewirkt.

Große Flügel haben einen Frequenzumfang von 27.5 Hz bis 4.100 Hz (Grundtonumfang). Die tiefen Bässe werden im Vergleich zu Tönen um 150 Hz etwa 20 dB leiser wiedergegeben. Während tiefe Töne bei hartem Anschlag recht obertonreich sind (max. 3 kHz, d. h. fast sechs Oktaven), nimmt der Obertongehalt bei den hohen Lagen stark ab. Das Schallsignal hoher Töne verläuft – auch bei lautem Anschlag – fast sinusförmig, mit Obertönen bis max. 11 kHz. Das sind nur etwa 1.5 Oktaven. Allerdings werden die von der mechanischen Tastatur erzeugten Anschlaggeräusche bei den hohen Lagen nicht mehr so gut überdeckt und nehmen scheinbar zu.
Bei der Abnahme auf der Bühne muss man mit den Mikrofonen sehr nahe an den Flügel heran, um Rückkopplungen und das Übersprechen mit den Mikrofonen anderer Instrumente zu vermeiden. Die Abnahme mit nur einem Mikrofon ist praktisch nicht möglich, da der Flügel eine zu große Schallquelle darstellt. Die Platzierung ist letztlich immer ein Kompromiss. Bevorzugt werden Grenzflächen-Mikrofone, die innen am Deckel befestigt werden. So kann der Deckel geschlossen und die Gefahr einer Rückkoppelung effektiv auf ein Minimum reduziert werden.

Das Klavier ähnelt in seinen akustischen Eigenschaften sehr dem Flügel, deshalb kann im Prinzip die gleiche Art der Mikrofonabnahme erfolgen. Beim Bühneneinsatz werden die Mikrofone in das Klavier gehängt bzw. geklebt. Es können die gleichen Mikrofontypen wie bei der Abnahme des Flügels benutzt werden.
 mehr
 weniger

Bewertungen

Zu diesem Produkt sind noch keine Kundenrezensionen vorhanden.
 mehr
 weniger
inkl. MwSt., versandkostenfrei
Auf Lager
Lieferzeit: ca. 1-2 Tage
Auf die Wunschliste
0% Finanzierung
ab 24,12 € mtl. bei 24 Raten.
Ratenrechner
10148017
Artikelnummer:

08/2022
Im Sortiment seit:

Druckansicht
Infos zur Altgeräte-Entsorgung
Dokumente
Image Prospekt
Produktinformation
Beratung & Support
Abt. PA/Licht/DJ
Martin Diekmann
Abt. PA/Licht/DJ
Tel.: +49 5451 909-120
pa@musik-produktiv.de

Bestell-Hotline
+49 5451 909-0
info@musik-produktiv.de
Ähnliche Produkte finden:
· Alle Artikel der Marke Audix anzeigen.