Way Huge

Die Firma Way Huge Electronics wurde 1992 von Jeorge Tripps gegründet und hat sich schnell einen Namen in der Gitarristenszene von Kalifornien gemacht. Way Huge hat so den Begriff "Boutique Pedal" definiert. Gegen Ende des Jahres 1999 schloss die Firma ihre Türen, da Tripps sich entschlossen hatte, andere Wege einzuschlagen und seinen Fähigkeiten als Designer gerecht zu werden. Nachdem die Herstellung von Way Huge Effekten eingestellt worden war, stieg ihre Nachfrage auf dem Gebrauchtmarkt immens an. Infolgedessen erzielten diverse Way Huge Effekte bei Online-Auktionen Gebote von Hunderten bis mehreren Tausend Dollar.

Im Jahr 2006 wurden die Effektgeräte von Way Huge Teil der US-Firma Jim Dunlop, die vielen Gitarristen wohl als zuverlässiger Lieferant für Saiten, Plektren und Gitarrengurte bekannt sein dürfte. Unter dem Dach der Dunlop-Familie erhielt Jeorge Tripps die Möglichkeit, Effekte so zu designen und zu produzieren, wie er es sich schon immer vorgestellt hatte, und zwar zusammen mit einem engagierten Team von Designern und der Produktion in nächster Nähe.
So half Dunlop, die einzigartigen analogen Effektpedale von Way Huge zu verbessern und zu einem erschwinglichen Preis zu vermarkten.