Events

Konzerte, Workshops, Seminare

Nicht nur während der Musik Produktiv Messe und auf den zweimal im Jahr stattfindenden Musiker-Flohmärkten ist bei Musik Produktiv noch mehr los als üblich. Denn in unseren großzügigen Verkaufsräumen finden regelmäßig Konzerte, Workshops und Seminare statt. Live-Events mit nationalen und internationalen Musikergrößen stehen dabei genauso auf dem Programm wie praxisbezogene Seminare für PA- und/oder Lichttechniker.

Demnächst stehen folgende Veranstaltungen auf dem Programm:
Brian Ball
Ernie Ball/MusicMan: Meet & Greet mit Brian Ball
Am Samstag, den 30.04. steht bei uns ab ca. 11:00 Uhr Brian Ball eine Stunde für alle Fragen rund um die Marken Ernie Ball und Ernie Ball Music Man zur Verfügung.

Brian Ball ist der Enkel von Roland Sherwood "Ernie" Ball, der 1962 die bis heute erfolgreiche Saitenmanufaktur Ernie Ball gründete. 1984 übernahm Ernie Ball die Firma Music Man und führte die kalifornische Instrumentenschmiede mit seinem Sohn Sterling weiter. Mittlerweile hat auch Sterling Ball die Führung der Firma weitergegeben, sein Sohn Brian Ball ist der Präsident der Firma Ernie Ball Inc.
Der Termin: Samstag, 30. April 2016 von 11:00 bis 12:00 Uhr
Boss Loop Station Workshop
Boss: Loop Station Workshop Tour 2016
mit Rico Loop
Multi-Instrumentalist, Weltenbummler, Straßenmusiker – mit diesen drei Worten lässt sich Rico Loop wohl am besten beschreiben. Doch reichen sie kaum aus, um den Kosmos in dem Rico sich bewegt, zu umreißen. Keine Frage: Wo Rico Loop auftaucht, spielt die Musik! Immer im Gepäck ist seine Boss Loop Station!

Rico vermischt Vocals, Beatbox und Sounds aus gängigen Instrumenten, wie Gitarre, Synthesizer oder Mundharmonika, benutzt aber auch zweckentfremdete Gegenstände wie etwa eine Glasflasche. Jetzt ist er wieder für Boss unterwegs und präsentiert das Line-Up der Loop Station-Serie RC-300, RC-30, RC-3, RC-1 und RC-505. Selbstverständlich bringt er auch die brandneue, zur Musikmesse 2016 vorgestellte, kompakte Table-Version RC-202 mit!

Die RC-202 Loop Station bietet Club-Performern, Elektro-Musikern und Beatboxern leistungsfähige Loop-Funktionen und Multi-Effekte, vereint in einem kompakten Tabletop-Gerät. Mit zwei Spuren, im Look und der Bedienung angelehnt an die beliebte RC-505 Loop Station, wartet sie mit zahlreichen Neuerungen auf und bietet vier "Input"- und vier "Track"-Effektblöcke. Die Loops lassen sich in Echtzeit speichern, damit die Performance nahtlos weiterlaufen kann. Auch die Fußtaster- und MIDI-Funktionen wurden stark erweitert, um Gitarristen, Keyboardern und anderen Musikern eine freihändige Bedienung zu ermöglichen.

In seinem zweistündigen Workshop geht Rico auf die unterschiedlichen Versionen der Loop Stations und deren jeweilige Vorzüge ein und präsentiert dabei live, wie in einfachen Schritten erfolgreiche Performances entstehen. Spaß und Kreativität sind garantiert!

Kleiner Vorgeschmack gefällig? Auf Ricos Homepage unter www.ricoloop.com oder auf seinem YouTube-Kanal unter www.youtube.com/channel/UCkQlw3GkRsRgIKCL8cCbgCg finden Sie eine breite Auswahl an Videos, die einen bunten Überblick über Ricos Treiben verschaffen.
Der Termin: Mittwoch, 11. Mai 2016 um 18:00 Uhr
Cajon Workshop
Cajon Workshops
mit Matthias Philipzen
Lernen Sie eines der aktuellsten Rhythmus-Instrumente kennen und spielen.
Neuauflage des erfolgreichen Kurses mit Rhythmus-Ass Matthias Philipzen.

Die Cajon hat sich in den letzten Jahren zu einem der beliebtesten Rhythmus-instrumente überhaupt entwickelt. Es ist schon erstaunlich, welche klangliche und rhythmische Vielfalt die Boxen aus Holz bieten. Ohne aufwendigen Aufbau und leicht zu transportieren, Matthias Philipzensind sie das ideale Rhythmus-instrument für kleinere Formationen, den Einsatz im Unterricht oder für die "Unplugged Session zwischendurch".

Lernen Sie in unseren Kursen alles über Spieltechniken, verschiedene Rhythmen und wirkungsvolle Tricks für den Einsatz auf der Bühne. Mit Matthias Philipzen haben wir einen Experten zu Gast, der uns in seinen Kursen mit Know How, Charme und unglaublicher Energie immer wieder begeistert. Egal ob Einsteiger oder Musiker mit Vorkenntnissen, Sie werden auf jeden Fall eine Menge lernen!

Matthias Philipzen ist Dozent für Percussion an der Würzburger Musikhochschule. Seit vielen Jahren leitet er europaweit Workshops und vermittelt Laien und Profis Spielweisen und Handhabung der verschiedensten Percussionsinstrumente. Er ist ein gefragter Drummer und Percussionist, der mit den unterschiedlichsten Projekten tourt. Für das Fachmagazin "Drum Heads" veröffentlicht Matthias Philipzen regelmässig Workshopartikel.
Der Termin: Mittwoch, 11. Mai 2016
Kurs 1: 14:30 - 17:00 Uhr
Kurs 2: 17:30 - 20:00 Uhr
Kursgebühr: 25,- EUR
Ort der Veranstaltung: Workshoparea in der Drumabteilung

Die Instrumente werden für alle Teilnehmer kostenlos gestellt.
Anmeldung in der Drumabteilung von Musik Produktiv unter Tel. 0 54 51/9 09-140 oder per E-Mail an drums@musik-produktiv.de.
Chris Lindner
Line 6 Workshop
mit Chris Lindner
Am Samstag, den 21.05.2015, präsentiert Produktspezialist Chris Lindner ab 10:00 Uhr in der Gitarrenabteilung von Musik Produktiv diverse Produkte aus dem Hause Line 6.

Helix – Next Generation, Tour Grade Guitar Processor
Chris Lindner wird dabei vor allem auf die umfangreichen Möglichkeiten des Line 6 Helix eingehen. Anhand von Gitarren Amp und Effekt-Beispielen demonstriert er die hohe Qualität des HX-Modelings und taucht dabei in verschiedene Soundwelten ein. Er zeigt dabei auch die vielfältigen Möglichkeiten des Helix z.B. als umfassende Kontroll-Einheit für das Gitarren–Setup.

Außerdem wird er die neun Gitarrensender der Relay-Serie und die Variax E-Gitarren vorstellen.

Chris Lindner steht von von 10:00 Uhr bis 15:00 Uhr auch für einen individuellen Austausch oder für Fragen zu Line 6 Produkten zur Verfügung.
Der Termin: Samstag, 21. Mai 2016 von 10:00 - 15:00 Uhr
Laserschutzseminar
LSB Laserschutzbeauftragter / Intensivseminar
In diesem eintägigen Intensivseminar werden alle Informationen vermittelt, die Sie benötigen, um die gesetzlichen Auflagen zum Betrieb eines Lasers erfüllen zu können. Laser der Klassen 3b oder 4 sind nämlich bei den zuständigen Behörden vor der ersten Inbetriebnahme anzuzeigen. Ein sachkundiger Laserschutzbeauftragter ist zu benennen und schriftlich zu bestellen. Der Laserschutzbeauftragte muss ggf. spezifische Kenntnisse nachweisen und hat sicherheitsrelevante Aufgaben zu erfüllen.

In Zusammenarbeit mit dem TÜV-Süd vermittelt die Seminarleitung Ihnen alle im Rahmen der internationalen und nationalen Bestimmungen erforderlichen fachlichen Inhalte. Ein Lasershow Spezialist samt sämtlicher Pangolin Software wird anwesend sein. Auch hochwertige Showlaser (Kvant Laser) werden zur Verfügung stehen.

Hinweis: Der Kurs ist sowohl für Showlasertechnik, als auch für Medizintechnik (z.B. Tätowierer) gültig. Sollten Sie aus der Medizintechnik kommen, rufen Sie uns kurz an, um gesonderte Informationen zu erhalten.
Ausbildungsziel:
  • Die Teilnehmer sollen sich über die Grundlagen und die unterschiedlichen gesetzlichen Bestimmungen der Laser- bzw. Lasershowtechnik informieren.
  • In Theorie und Praxis werden Sicherheitsmaßnahmen sowie der richtige Umgang mit Laser-Komponenten vor Ort erlernt.
  • Zudem werden die besonderen Aufgaben und Befugnisse des Laserschutzbeauftragten vermittelt.
Sie erhalten am Ende des Seminars ein offiziell anerkanntes Laserschutzzertifikat nach EN 60 825 und BGVB2 Unfallverhütungsvorschrift für Laserstrahlung in der "Sachkunde zum Laserschutzbeauftragten" durch den TÜV SÜD-Mitarbeiter ausgehändigt.
Anmeldungen für das Seminar senden Sie bitte per E-Mail an licht@musik-produktiv.de (Anmeldeformular als Scan anhängen) oder per Fax an 0 54 51/9 09-109. Ein Anmeldeformular (PDF-Format) liegt hier zum Download bereit.

Ansprechpartner ist Herr Marvin Sundag (marvin.sundag@musik-produktiv.de), den Sie auch telefonisch unter 0 54 51/9 09-228 erreichen können.
Der Termin: Montag, 30.05.2016 von 09:30 bis ca. 16:30 Uhr
Kursgebühr inkl. Zertifikat: 199,- Euro
Sandberg Clinic-Tour 2016
Sandberg Clinic-Tour 2016
mit Ida Nielsen, Holger Stonjek, Patrick Dorcean
Schon seit Monaten freuen wir uns auf diesen Workshop. Der Gründer von Sandberg Guitars, Holger Stonjek, rief uns damals an und erzählte überschwänglich von der Zusammenarbeit mit Ida Nielsen, ihres Zeichens nicht nur begnadete Bassistin, sondern zugleich auch im Dienste der Band von Prince unterwegs (das eine schließt das andere mit ein). Sofort war klar, dass die bei Sandberg geplante Clinic-Tour mit Ida Nielsen unbedingt Station bei einem der weltweit erfolgreichsten Sandberg-Händler - nämlich bei uns - machen MUSS.

In Memoriam Prince
Dass die Workshop-Tour seit dem 21. April in einem völlig anderen (violetten?) Licht steht, ist ein äußerst trauriger Umstand. Denn wer hätte schon damit gerechnet, dass Mr. Prince Roger Nelson, einer der größten und begnadetsten Musiker der Neuzeit, die große Bühne von jetzt auf gleich mit nicht einmal 58 Jahren verlässt.

Prince' Abgang von der Bühne soll und wird jedoch kein Hindernis sein, seine Musik und das Musik(-machen) generell zu feiern. Und wir sind uns sicher: Prince hätte es nicht anders gewollt. Und deshalb findet die Sandberg-Clinic am 4. Juni 2016 auch wie geplant bei uns in der Gitarren-Abteilung statt.

Sandberg-Holger wird einige Hölzer, Hälse, Werkzeuge etc. mitbringen und über verschiedenste Herstellungstechniken und Herangehensweisen des Bassbaus referieren. Nicht nur für Sandberg-Spieler interessant! Zusammen mit Ida Nielsen und Schlagzeuger Patrick Dorcean wird er seine Clinic musikalisch garnieren und garantiert alles "platt-funken". Und natürlich wird Ida aus dem Nähkästchen plaudern und von Ihrer Zusammenarbeit mit Prince berichten. Vielleicht springt ja der ein oder andere Songwriting-Tipp des großen Meisters heraus ...

Ein Workshop-Spektakel, das Sie sich nicht entgehen lassen sollten.
Der Termin: Samstag, 04. Juni 2016 um 16:00 Uhr
Eintritt: frei