Martin Guitars HD-28
Westerngitarre Martin Guitars HD-28Westerngitarre Martin Guitars HD-28 (2)Westerngitarre Martin Guitars HD-28 (3)Westerngitarre Martin Guitars HD-28 (4)Westerngitarre Martin Guitars HD-28 (5)Westerngitarre Martin Guitars HD-28 (6)Westerngitarre Martin Guitars HD-28 (7)

Martin Guitars HD-28

(16 Bewertungen)
  • Serien-Nr.: 1668382
  • Saitenanzahl: 6-saitig
  • Korpusform: Dreadnought
  • Cutaway: Nein
  • Konstruktion: vollmassiv
  • Farbe: Natur
  • Finish: Hochglanz (Korpus), Matt (Hals)
  • Decke: Sitka-Fichte
  • Boden/Zargen: Palisander (Rosewood)
  • Hals: Mahagoni
  • Griffbrett: Ebenholz (Ebony)
  • Griffbrett Einlagen: Style 28 Dots
  • Sattelbreite: 43 mm
  • Sattel/Stegeinlage: Knochen
  • Steg: Ebenholz (Ebony)
  • Mechaniken: Chrome Enclosed mit Large Buttons
  • Headstock: Indian Rosewood Overlay
  • Rosette: Bold Herringbone
  • Binding: Herringbone
  • Lieferumfang: Koffer
  • Produktionsland: Made in USA
  • Bracing: Standard X Scalloped
  • Top Bracing Material: Sitka Spruce 0,31"
  • 20 Bünde (Übergang am 14. Bund)
  • Modified Low Profile
  • weiße Kunstoff Bridge Pins mit Black Dots
Bestellnummer: 6102007
inkl. MwSt. und Versandkosten (D)
Bestellt
Eine Lieferzeit konnte uns der Hersteller bislang nicht mitteilen.

09/2002
Im Sortiment seit:

Druckansicht
Finanzierung
Tiefpreisgarantie

Martin Guitars HD-28 · Westerngitarre

Diese Gitarren machen deutlich, wodurch sich Martin seinen guten Ruf in der Akustikgitarrenszene erworben hat. Die Modelle der Standard-Serie gehören schon seit vielen Jahren zum Programm von Martin und haben sich über einen langen Zeitraum bewährt. Viele Formen und Details gehen auf eigene Entwicklungen und Erfindungen von Martin zurück. Erheblichen Einfluss auf den Klang des Instrumentes hat das von Martin entwickelte, ausgehöhlte (scalloped) Balkensystem, das sich bei vielen Modellen dieser Reihe findet. Zum Lieferumfang gehört ein schöner, stabiler Koffer.

Westerngitarre · Martin Guitars HD-28

5 Sterne: (14)
4 Sterne: (2)
3 Sterne: (0)
2 Sterne: (0)
1 Stern: (0)
Durchschnittliche Kundenbewertung:
(16 Bewertungen)
4.9 von 5 Sternen

Martin Guitars HD-28

User am 15.01.2014
Gesamteindruck:
Ausstattung:
Qualität:
Preis/Leistung:

Tolle Gitarre;super Service!

Ziemlich teuer aber auch ziemlich gut

Matthias Belke am 11.04.2012
Gesamteindruck:
Ausstattung:
Qualität:
Preis/Leistung:

Nach langem Überlegen und ausgiebigen Vergleichen mit anderen Gitarren habe ich mich für die Martin HD-28 entschieden. Hier meine Eindrücke von der Gitarre, nachdem ich sie seit drei Wochen besitze:

Verarbeitung:
Die Verarbeitung und das Finish sind auf recht hohem Niveau. Das sollte man bei diesem Preis aber auch erwarten können.
Die Brücke aus Ebenholz hat, wie bei Martin üblich, scharfkantige Ecken. Falls beim Flatpicking der kleine Finger mal die Brücke berührt, kann das unangenehm zwicken. Hier hätte ich mir leicht abgerundete Ecken gewünscht.
Die Lackierung ist bei meinem Modell ordentlich ausgeführt. Bei einer zweiten HD-28 als Vergleichsgitarre war sie aber im Übergangsbereich von der Brücke zur Decke und an einem kleinen Teil der Schalllochkante unsauber.
Der Endpin wird bei Martin absichtlich nicht montiert, sondern in einer kleinen Tüte mitgeliefert, damit man ihn im Falle der Nachrüstung eines Tonabnehmersystems nicht mühsam wieder entfernen muss.
Das finde ich gut, denn einem Käufer ist es sicher zuzumuten, ihn bei Bedarf selber zu montieren.
Bei meiner HD-28 ist die konische Bohrung dafür aber zu eng, was nicht nur daran liegt, dass Klarlack hinein gelaufen ist und einen kleinen Lackwulst im Inneren der Bohrung gebildet hat. Wer dies ignoriert und den Endpin mit Gewalt bis zum Anschlag eintreibt, der wird dabei sehr wahrscheinlich die Zarge und das Inlay im Pinbereich beschädigen. Bei meiner Gitarre ist es daher notwendig, die Bohrung z.B. mit einer kleinen Rundfeile geringfügig aufzuweiten. Dieser Mangel ist in der Endkontrolle bei Martin leider nicht aufgefallen.
Die Stimmmechanik soll laut dem Martin-Datenblatt zur HD-28 von Gotoh stammen. Manche Händler verweisen auf Schaller-Mechaniken. Tatsächlich ist meine Gitarre mit einer Grover Rotomatics 102C ausgestattet.
Hier scheint Martin wohl das zu verbauen, was grade vorrätig ist. Wie auch immer, die Grover-Mechanik hat dicke Flügel, läuft spielfrei und macht einen wertigen Eindruck.
Im direkten Vergleich mit einer Lakewood D-32, die beim Testen auch in die engere Wahl kam, wird aber deutlich, dass man bei der Martin HD-28 im Punkt Verarbeitung insgesamt nicht von Perfektion sprechen kann, bei der Lakewood schon.

Aussehen:
Das ist natürlich Geschmackssache. Die HD-28 ist relativ schlicht, spricht mich aber grade deshalb an.
Das helle Holz der Fichtendecke ist sehr gleichmäßig und langsam gewachsen, wie die feine Maserung zeigt. Boden und Zargen aus Palisander haben ebenfalls eine schöne Maserung und Farbe. Die Einlagen am geteilten Boden und das Herringbone-Muster in der Deckeneinlage finde ich sehr geschmackvoll.
Die Schalllochverzierung ist die gleiche wie bei den einfachen Martin-Modellen. Sie dürfte in dieser Preisklasse gerne etwas edler ausfallen. Das gilt auch für das Martin-Logo auf der Kopfplatte. Dieses ist wenigstens nicht nur aufgedruckte Farbe, wie bei den ganz preiswerten Modellen, sondern immerhin eine aufgeklebte, etwas erhabene Folie. Für andere Hersteller ist es aber selbstverständlich, in dieser Preisklasse (und auch schon deutlich darunter) einen Schriftzug aus einem Perlmuttinlay zu präsentieren.
Den Schlagschutz finde ich farblich nicht ganz so passend zu der Gitarre.
Das Binding ist aus strahlend weißem Kunststoff und passt nicht optimal zu dem leicht cremefarbenen Ton der Endpins, der Stegauflage und der Sattelauflage.
Bei den Einlagen im Griffbrett hat man sich recht einfallslos auf große Punkte, die wie Perlmutt aussehen, beschränkt.

Klang und Spielbarkeit:
Hier schlägt die Stunde der HD-28 und hier spielt sie ihren Trumpf aus!!!
Meine HD-28 war klangtechnisch noch völlig jungfräulich. Die werksseitig aufgezogenen Lifespan MSP 7200-Saiten sagen mir nicht so zu. Ich habe sie gleich durch die MSP 4100 ersetzt, die ich optimal finde.
Unabhängig davon klingt die HD-28 richtig fett. Ich bin begeistert. Da ist unheimlich viel Volumen, da sind satte Bässe, kräftige Mitten und klare Höhen. Da gibt es feine Klangnuancen und ein langes Sustain.
Ich war sehr skeptisch, ob das „X-Scalloped-Bracing“ der HD-28 klanglich wirklich nochmal einen draufsetzt im Vergleich zum normalen „X-Bracing“ der D-28. Aber es stimmt wirklich, der Unterschied ist deutlich hörbar.
Ich habe den Eindruck, diese Gitarre hat enormes klangliches Potenzial mit auf den Weg bekommen und ich freue mich schon darauf, dass sich die Hölzer langsam einspielen. In einem Jahr wird sie noch grandioser klingen :-)
Die Spielbarkeit empfinde ich als ziemlich gut. Zum einen, weil der Hals durch die matte Lackierung nicht so rutschig ist und zum anderen, weil die Halsform und Griffbrettbreite meinen persönlichen Vorlieben sehr entgegen kommen.
Die Halskrümmung ist perfekt justiert, die Saitenlage befindet sich im mittleren bis oberen Bereich der empfohlenen Maße und könnte für meinen Geschmack einen Hauch flacher sein. Aber lieber so als schon vom Werk aus zu flach.

Koffer:
Der zum Lieferumfang gehörende Hartschalenkoffer hinterlässt bei mir einen zwiespältigen Eindruck.
Das eingeprägte, riesige Martin-Logo auf dem Deckel steht eher im Gegensatz zu dem sehr zurückhaltenden Styling der Gitarre. Eine dezente Aluplakette hätte es auch getan.
Das umlaufende Aluprofil an der Trennfuge greift sauber ineinander. Die fünf Schnallen rasten gut ein und verschließen den Koffer fest und gleichmäßig.
Der Koffer ist erstaunlich leicht, trotzdem schützt er die Gitarre außerordentlich gut, weil das Innenfutter perfekt an die Gitarrenform angepasst ist und weil beim Schließen der Deckel bündig an Decke und Hals aufliegt. Das haben sie wirklich gut gemacht bei der Firma TKL, die den Koffer für Martin produziert.
Überhaupt nicht gut gemacht haben sie dagegen das Zubehörfach. Obwohl der Koffer an dieser Stelle recht breit ist und hier durchaus mehr Platz wäre, befindet sich dort nur ein mickriges, extrem flaches Fächlein, in das allenfalls ein Kapodaster und ein Satz Ersatzsaiten passen. Nicht mal ein winziges Clips-Stimmgerät passt in dieses Fach, das innen mehrere Zentimeter dick ausgeschäumt ist, was ja für das Zubehör nicht notwendig wäre. Leider ist auch im gesamten Koffer nirgends Platz für einen Gitarrengurt. Für mich ist das ein peinlicher Konstruktionsfehler.
Das gleiche gilt für den Öffnungswinkel des Deckels. Warum nur baut man Koffer, deren Deckel sich nur so weit öffnen lassen, dass sie bei der leichtesten Berührung von alleine wieder zuzufallen. Solange sich die Gitarre dabei im Koffer befindet kann nichts passieren. Aber wenn man sie grade reinlegen oder rausholen möchte und dabei nicht den Deckel festhält, kann die Alukante des Deckels oder ein hervorstehender Führungszapfen für den Bügelverschluss böse Narben auf der feinen Gitarre hinterlassen.
Ist es denn so schwer, das Haltebändchen einen Zentimeter länger einzuarbeiten, sodass der Deckel ein paar Grad weiter öffnet und nicht von alleine zufallen kann?

Fazit:
Beim Gitarrenkauf kommt es neben eher rationalen Beweggründen sicher auch auf das „Bauchgefühl“ oder den „Haben-Wollen-Faktor“ an. Im Vergleich zu ähnlichen Gitarren anderer Hersteller ist die Martin HD-28 relativ teuer. Sie ist nicht perfekt, sie ist optisch schlicht, im Material- und Farbmix nicht in allen Punkten stimmig und man sieht ihr als Laie nicht an, dass es sich um ein relativ hochpreisiges Instrument handelt.
Aber sobald man beginnt auf ihr zu spielen, rücken diese Aspekte in den Hintergrund. Dann macht sie deutlich, dass es sich hier um ein ganz besonderes Instrument handelt, dann spielt sie sich auf ihrem grandiosen Klangteppich direkt ins Gitarristenherz, dann lässt sie den „Mythos Martin“, der sich über Generationen entwickelt hat, spürbar werden.
Ich jedenfalls glaube mit der HD-28 meine Traumgitarre gefunden zu haben. Mit ihr möchte ich alt werden.

Dieser Artikel wurde durchschnittlich mit 4.9 von 5 Sternen bewertet. Insgesamt wurden 2 Erfahrungsberichte in schriftlicher Form abgegeben. Die Texte geben nicht die Meinung von Musik Produktiv wieder, sondern stellen subjektive Eindrücke unserer Kunden dar. 14 Bewertungen wurden ohne Text abgegeben oder in einer anderen Sprache verfasst.

dep_guitar
Oliver Mann
Bestell-Hotline
Tel.: +49 (0) 54 51/9 09-0

Beratung & Support
Tel.: +49 (0) 54 51/9 09-130
acousticguitar@musik-produktiv.de

Ähnliche Produkte finden:
· Martin Guitars Dreadnought
· Weitere Artikel der Serie Martin Guitars Standard
· Alle Artikel der Marke Martin Guitars anzeigen.
· Kategorie: Dreadnought
· Westerngitarren
· E-Gitarren
· Konzertgitarren
· Ukulelen
· Gitarrenverstärker
· Gitarren-Effekte